CEREC Inlays

CEREC ist ein Verfahren zur computergestützten, direkten Herstellung von gefrästen Keramik-Inlays, Onlays, Teilkronen, Veneers und Kronen für den Front- und Seitenzahnbereich.

Einer der Vorteile ist, dass maßangefertigte zahnärztliche Restaurierungen direkt am Patienten (chairside) in einer Behandlungssitzung hergestellt und definitiv eingesetzt werden können. Es sind somit keine provisorische Füllungen mehr notwendig.

Die Formanalyse erfolgt berührungslos mit einer dreidimensionalen Kamera. Es braucht keine Abdruckmasse mehr, die früher bei vielen Patienten einen Würgereiz ausgelöst hatte.

Kosten: Im direkten Vergleich zu den traditionellen Inlays und Kronen (vom externen Zahntechniker hergestellt), sind CEREC-Lösungen 30 bis 40% Prozent günstiger.

Bewährt: CEREC hat sich in der Praxis bewährt. Es gibt Patienten, die schon seit 20 Jahren solche Füllungen haben und viele Studien bestätigen die Zuverlässigkeit. Die meisten Zahnärzte scheuen den Schritt, da die Art des Arbeitens mit dem Computer anfangs ungewohnt ist. Frau Dr. P. Tschuor hat inzwischen 10 Jahre Erfahrung damit.

Der Name CEREC steht für CEramic REConstrution.

Die CEREC Methode wurde 1980 an der Universität Zürich durch Prof. W. Mörmann und Dr. M. Brandestini entwickelt. Heute wird CEREC von der Firma Sirona vertreten. 

Praxiszeiten
Mo 7:30-12:00 13:00-17:00 Uhr
Di 7:30-12:00 13:00-17:00 Uhr
Mi 7:30-12:00 13:00-17:00 Uhr
Do 7:30-12:00 13:00-17:00 Uhr
Fr 7:30-12:00 13:00-17:00 Uhr
   

Adresse & Email

Tel: 056 222 79 00